Seinen eigenen Feind lieben?

  • Beitrags-Kategorie:Vater Absolut

Hallo, meine lieben Kinder!

Nun kommen wir zu der nächsten Frage: Ist es möglich, „seinen eigenen Feind zu lieben?“

Ist es eine Metapher oder steckt eine tiefere Bedeutung dahinter?

In Wirklichkeit ist es beides.

Wir haben bereits mit euch darüber gesprochen, dass alles Leben auf der Erde das Recht hat zu existieren, egal wie unangenehm oder sogar schrecklich manche „Menschen“ für euch erscheinen mögen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass derjenige, der die Existenz solcher „Menschen“ akzeptiert, ihnen erlauben soll, in sein Leben – seinen Energieraum – einzudringen, vor allem dann nicht, wenn Eindringlinge eine direkte Bedrohung für sein eigenes Leben darstellen.

Auch wenn jemand ihre Existenz akzeptiert, muss er ihnen klare Grenzen für die Interaktion mit ihm setzen, damit sie ihm keinen moralischen, physischen oder energetischen Schaden zufügen.

Für einen geistig entwickelten Menschen geht die größte Gefahr von seiner emotionalen Komponente aus. Für ihn ist es notwendig, das Gleichgewicht in der Seele zu bewahren und keinen Hass und keine Aggression gegenüber dem Feind zu empfinden.

Und jetzt hat man solche Feinde auf Schritt und Tritt, denn die gesamte Machtpyramide auf der Erde ist von Lügen, Heuchelei, Zynismus und Korruption durchdrungen – von der Schattenregierung und deren Marionetten an der Spitze der führenden Länder der Welt bis hin zu kleinen lokalen Beamten, die gehorsam, sogar eifrig deren kriminellen Befehle ausführen.

Wie geht man also mit diesen Menschen um, wenn man sie nicht vermeiden kann?

Mit dem Verständnis, dass sie aufgrund ihrer Schwäche, Dummheit oder Käuflichkeit nicht frei handeln können. aber gleichzeitig mit aller Selbstbeherrschung und Selbstachtung für eure eigenen Interessen, entschlossen, unnachgiebig und – was am wichtigsten ist – ohne Angst vor diesen Menschen.

Vergesst nicht, dass jeder Mensch, egal wie niedrig sein geistiger Entwicklungsstand ist, liest immer intuitiv Emotionen seines Gegenübers hinter seinen einschüchternden Worten oder seinem aggressiven Verhalten.

Nur wenn ihr ausgeglichen, ruhig und harmonisch seid und euren Gegenüber, so wie er ist, vollkommen akzeptiert, könnt ihr garantiert eure Interessen verteidigen und eure hohe Schwingungen aufrechterhalten.

Dieses Gefühl kann man kaum als Liebe in ihrem hohen – Göttlichen – Sinne bezeichnen.

Dennoch ist es eine der höheren Form der bedingungslosen Akzeptanz des anderen trotz allem.

Es ist Liebe zu einem Lebewesen als Schöpfung Gottes.

Ihr wisst bereits, dass niemand und nichts zufällig in eurem Leben erscheint. Die unendliche Vielfalt auf der Erde ist geschaffen, damit sich eure Seelen entwickeln und allmählich die Leiter ihrer geistigen Entwicklung erklimmen können.

Je schwieriger eure Lebenslektionen und je vielfältiger Menschen sind, denen ihr auf eurem Weg begegnet, desto eher meistert ihr die Schule des Lebens in den dualen Welten.

Deshalb kann man die „Liebe zu euren Feinden“ als Liebe-Dankbarkeit für die härtesten Lektionen bezeichnen. Sie ermöglichen es euch, die Hauptprüfung eures Aufenthalts auf der Erde mit Bravour zu bestehen und euch an der geistigen Universität zu immatrikulieren, was euch in die Lage versetzen wird, das Rad der Inkarnationen zu verlassen.

Und was gerade auf eurem Planeten geschieht, ist die Prüfung für Millionen von reinen Menschenseelen auf ihre geistige Reife.

An dieser Stelle werden wir heute aufhören.

Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 18. August 2022

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/okno-v-novyy-mir-vozlyubit-vraga-svoego/