Interaktion des Menschen mit den Höheren Mächten

  • Beitrags-Kategorie:Vater Absolut

Hallo, meine lieben Kinder!

Heute werden wir über eure Einstellung zu den Mächten des Lichts sprechen: Wie ihr euch sie vorstellt und was ihr von ihnen erwartet.

Viele Jahrtausende lang beteten Menschen das Höhere und Unbegreifliche an und appellierten an es, ihnen zu helfen.

Der Grund dafür ist, dass alle Religionen, sogar das Heidentum, alles, was für den Menschen unsichtbar und unbegreiflich war, als eine Art mystisches und nur für Eingeweihte zugängliches Wissen präsentierten.

Allen Religionen lag das gleiche Postulat zu Grunde: Der Mensch sei von Gott und den Höheren Mächten des Universums isoliert, und die Kommunikation mit dem „Himmel“ sei NUR den Vermittlern – den Geistlichen aller Ränge – vorbehalten.

Mit anderen Worten, die Pyramide der Macht unterjochte auch den geistlichen Bereich des Lebens des Menschen und errichtete eine Hierarchie auf dem Weg zu Gott.

So wurden auf der Erde sogar religiöse Institutionen nach dem Bild und Gleichnis jener geschaffen, die in der Reihe meiner Botschaften über die Dunklen Mächte beschrieben wurden.

Ihr Ziel war immer das gleiche: Das menschliche Bewusstsein zu unterwerfen und Menschen zur Erzeugung von niedrigschwingenden Energien wie Angst, Unterwerfung, Anbetung, Schuld, Demütigung, Ohnmacht etc. zu provozieren.

Um „die Pille zu versüßen“, wurde den Menschen der Glaube an das ewige Leben nach dem Tod als Belohnung für ihre Gehorsamkeit und die Hölle als Strafe für ihre Ungehorsamkeit gegeben.

Da an der Spitze der Macht praktisch aller religiösen Konfessionen Drakoreptilianer und Reptiloiden standen, lief alles auch hier nach dem bis ins Detail ausgearbeiteten Plan.

Aktuell setzt sich das in der esoterischen Welt fort. Die Dunklen Mächte versuchen diesen Bereich mit aller Kraft unter ihre Kontrolle zu bringen und die Menschen in eine von ihnen gewünschte Richtung zu lenken.

Wie ihr sehen könnt, meine Lieben, kontrollieren diese Wesen alles. Auch jetzt, wo der Boden buchstäblich unter ihren Füßen verschwindet und sich in den für sie unzugänglichen Energieraum bewegt, versuchen sie, sich über Wasser zu halten.

Sie tun alles, um möglichst viele Menschen, von deren Energie sie sich ernähren, in IHREM Raum zurückzuhalten.

Aber lasst uns nun auf die Interaktion des Menschen mit den Höheren Mächten näher eingehen.

Viele Jahrhunderte lang basierte diese Interaktion auf dem Gebet und bestimmten Fetischen wie Ikone, Statue, Kreuz, Mondsichel o.ä.

In der Regel wurden den Menschen vorgefertigte Gebetstexte gegeben, die von religiösen Figuren, meistens Reptiloiden, verfasst wurden, die der Mensch auswendig lernen und sich NUR mit ihnen an den Gott wenden musste.

So trug die Kommunikation mit den Mächten des Lichts einen formellen, obligatorischen und vor allem UNPERSÖNLICHEN Charakter.

Der Mensch wandte sich an den unsichtbaren „Herren“ mit seiner meist materiellen Bitte, mit den auswendig gelernten, fremden Worten.

Konnten die Mächte des Lichts den Menschen in diesem Fall hören?

Ja, sie konnten, aber nur in äußerst SELTENEN FÄLLEN.

Und ich denke, ihr könnt euch vorstellen, warum. Nur wenige Lichtwesen konnten Menschen aufgrund des großen Schwingungsunterschieds erreichen.

Außerdem waren Bitten von Menschen materieller Natur, da ihr Bewusstsein vollständig von der dreidimensionalen Welt beherrscht wurde.

Egal wie unglücklich, arm, krank die Menschen waren, sie waren besessen von niedrigen Leidenschaften und niedrigen Energien. Die Lichtkräfte konnten aufgrund einer sehr großen Schwingungsdifferenz mit solchen Menschen nicht interagieren.

Manchmal gelang es lichten und reinen Seelen, die Höheren Mächten zu „erreichen“ und von ihnen wirksame Hilfe zu bekommen.

Natürlich führte ihr Weg zu den Höheren Mächten nicht über ein „lebloses“, auswendig gelerntes Gebet, sondern über ihre eigenen aufrichtigen Worte und reinen Intentionen der Liebe und Dankbarkeit.

An dieser Stelle werden wir heute aufhören.

Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 26. August 2020

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/zhizn-na-novoy-zemle-vzaimootnosheniya-cheloveka-s-vysshimi-silami/