Gegenseitige Bereicherung verschiedener kollektiver Bewusstseine in der Übergangszeit

Hallo, meine lieben Kinder!

In Fortsetzung meiner vorherigen Botschaft möchte ich euch heute über die energetische Interaktion verschiedener kollektiver Bewusstseine im Lichte des Übergangs der Erde in die Fünfte Dimension erzählen.
Im Großen und Ganzen geschieht mit ihnen dasselbe wie mit dem Bewusstsein der einzelnen Erdenbewohner, die diesen kollektiven Bewusstseine angehören.

Da nur reine Göttliche Seelen und ihr kollektives Bewusstsein gemeinsam mit eurem Planeten auf eine neue Entwicklungsstufe gelangen können, 

werden alle anderen – Vertreter schwingungsarmer Zivilisationen verkörpert in Menschenkörpern, Bioroboter und Klone – ohnehin außen vor bleiben.

Und was wird mit den kollektiven Bewusstseinen der niedrigschwingenden Zivilisationen in der Übergangszeit geschehen?
Natürlich werden sie nicht mit einem Schlag verschwinden, denn auch der Übergang selbst wird sich, wie ihr bereits gesehen habt, beträchtlich über die Zeit erstrecken.

Da jetzt ein mächtiger Strom hochschwingender Energien auf die Erde fließt, beeinflusst er enorm nicht nur das kollektive Bewusstsein der Menschheit, zu dem hauptsächlich die Sternensaat gehört, sondern auch andere kollektive Bewusstseine. Die hochschwingenden Energien sättigen sie auch und erhöhen ihre Schwingungen.

Dadurch werden sehr interessante energetische Prozesse der beispiellosen gegenseitigen Bereicherung in Gang gesetzt.
Betrachten wir dies am Beispiel der kollektiven Bewusstseine der Orioner und Menschen.

Was ist die größte Stärke der Orioner?

Vor allem ihr Verlangen nach Wissen und ihre Fähigkeit, Fakten und Ereignisse zu analysieren.
Und die größte Stärke der Menschen ist ihre Fähigkeit, Mitgefühl zu zeigen und auf ihr Herz zu hören.
Mit anderen Worten, bei den ersteren überwiegt die Aktivität des Verstandes, während bei den letzteren die geistige Komponente.

Aber als Ergebnis der allgemeinen Erhöhung der Schwingungen manifestieren sich alle diese Qualitäten in einer konzentrierten Form in beiden, auch in ihren kollektiven Bewusstseinen, was sie befähigt, ihre besten Qualitäten mit anderen zu teilen.
So beginnen Orioner, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten nicht nur eigennützig, sondern auch zum Wohle anderer Menschen einzusetzen. Dies wird zum Bedürfnis ihrer Seele.

Was die Menschen betrifft, so befähigen die ihnen von Natur aus innewohnenden seelischen Qualitäten, andere sanfter und toleranter zu behandeln, sie ohne Urteil so zu akzeptieren, wie sie sind, was die Orioner günstig beeinflusst, die ihrerseits den Menschen mit Gegenseitigkeit antworten.

Mit anderen Worten, zwischen ihnen findet nicht nur ein energetischer Austausch statt, sondern auch eine gegenseitige Bereicherung mit den Dingen, in denen sie stark sind.

Dies wirkt sich positiv auf das kollektive Bewusstsein der Orioner und Menschen aus, die eine neue Erfahrung machen und sich damit weiterentwickeln.

Infolgedessen wird nach dem Übergang der Erde in die Fünfte Dimension das kollektive Bewusstsein der Orioner und ihre Seelen, die derzeit in Menschenkörpern verkörpert sind, euren Planeten verlassen und auf einer höheren Entwicklungsstufe ihre Evolution fortsetzen.

Ähnliche Prozesse der energetischen Interaktion finden auch mit anderen kollektiven Bewusstseinen statt, was sich positiv auf alle Bewohner eures Planeten und auf ihr kollektives Bewusstsein auswirkt.

An dieser Stelle werden wir heute aufhören.

Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 19. April 2023

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/okno-v-novyj-mir-vzaimoobogashhenie-razlichnyh-kollektivnyh-soznanij-v-proczesse-perehoda/