Wirksamkeit von Übungen und Meditationen

  • Beitrags-Kategorie:Vater Absolut

Hallo, meine lieben Kinder!

Heute möchte ich mit euch über eure Einstellung zu Übungen und Meditationen sprechen und darüber, wie sinnvoll ihr sie einsetzt.

Mit „sinnvoll“ meine ich ihre Wirksamkeit für euch und für die Menschheit als Ganzes.

Ich sehe, dass viele von euch in dieser Frage in die eine oder andere Richtung voreingenommen sind, was sich negativ auf das Ergebnis auswirkt.

Auf dieser Website wurden euch Hunderte von Übungen und Meditationen gegeben, was für viele von euch zu gewissen Schwierigkeiten führte, sich zurechtzufinden und diejenigen herauszufinden, die für euch am besten geeignet sind.

Woran solltet ihr euch also in erster Linie orientieren?

Hört vor allem auf eure Intuition.

Sicherlich spürt ihr jedes Mal, wenn ihr eine Botschaft von den Lichtkräften mit der einen oder anderen Meditation oder Übung lest, wie eure Seele darauf reagiert.

Jeder von euch ist in seiner Weltwahrnehmung einzigartig.

Manche Menschen brauchen solide, tiefe Meditationen mit klaren Anweisungen, die sie zum Handeln anleiten.

Andere wiederum bevorzugen einfache Übungen, die auf der Vorstellungskraft und kindlichen Phantasie beruhen.

Wenn also Menschen mit einer logischen Denkweise und einer ernsthaften Lebenseinstellung anfangen, Übungen durchzuführen, die ihrem Naturell nicht entsprechen, wird das Ergebnis bedauerlich sein. Solche Übungen werden nicht das gewünschte Ergebnis bringen, da sie energetisch nicht mit den Menschen im Einklang stehen.

Und umgekehrt, wenn jemand die Welt leicht und fröhlich wahrnimmt und sich selbst zu einer Meditation zwingen muss, die für ihn zu seriös und zu lang ist, werden seine Schwingungen nicht mit ihr in Resonanz treten, was bedeutet, dass diese Meditation nicht wirksam sein kann.

Wenn ihr mit einer neuen Übung beginnt, solltet ihr als erstes darauf achten, wie gut sie bei euch ankommt: Macht sie euch Freude oder Ärger, gelingt sie euch gleich beim ersten Mal oder müsst ihr euch anstrengen?

Und der zweite Punkt, auf den ich euch aufmerksam machen möchte.

Denkt immer daran, dass es nicht auf die Quantität eurer Meditationen ankommt, sondern auf deren Qualität.

So könnt ihr stundenlang in einer Meditation sitzen, die nicht zu euren Schwingungen passt und nicht die gewünschte Wirkung erzielt.

Umgekehrt kann eine Übung, für die ihr nur wenige Minuten braucht und die zu euch gut passt, wunderbare Ergebnisse bringen.

Die neuesten Praktiken, die darauf abzielen, mit dem kollektiven Bewusstsein der Menschheit zu arbeiten und physische Materie in lichte umzuwandeln, sind für diejenigen unter euch gedacht, deren Schwingungen bereits stabil auf der Ebene des sechsten und siebten Chakras verankert sind.

Deshalb, meine Lieben, versucht nicht, Dinge zu erzwingen, denn eure Wünsche stimmen nicht immer mit euren aktuellen Fähigkeiten überein.

Macht immer nur jene Übungen und Meditationen, die euch leicht fallen und Freude bereiten.

Und noch ein Ratschlag.

Geht die Liste mit euren Übungen und Meditationen regelmäßig durch, da eure Schwingungen steigen, was bedeutet, dass sich eure Fähigkeiten erweitern.

Was euch früher schwierig fiel, fällt euch möglicherweise jetzt leicht.

Vergesst nicht, dass jede Arbeit stets Freude machen sollte, auch Arbeit mit Energien.

An dieser Stelle werden wir heute aufhören.

Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 2. Januar 2024

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/okno-v-novyj-mir-effektivnost-praktik-i-meditaczij/