„Wartezimmer“ der vierten Dimension

  • Beitrags-Kategorie:Vater Absolut

Hallo, meine lieben Kinder!

Heute werden wir darüber sprechen, welche bewussten und unbewussten Reaktionen für die Bewohner der vierten Dimension – der Vorstufe der Fünften – charakteristisch sind.

Doch zunächst möchte ich euch erklären, wie sich die Reaktionen des vierdimensionalen Menschen von den Reaktionen des dreidimensionalen Menschen unterscheiden. Der Unterschied zwischen den beiden ist tatsächlich riesig, und hier ist der Grund dafür.

Wenn die Welt der dritten Dimension voll allerlei offensichtlicher und verborgener Gefahren ist, ist die Welt der vierten Dimension bereits ein ganz anderer Energieraum. Aufgrund seiner hohen Schwingungen ist er für den Menschen relativ ungefährlich.

Natürlich können Menschen mit einem extremen Temperament durch ihre riskanten Handlungen in diesem Raum irgendeine Art von Verletzungen erleiden, aber im Allgemeinen befindet sich der Mensch der vierten Dimension meistens in einer ruhigen und wohlwollenden Atmosphäre.

Dort versucht niemand, ihn auszutricksen oder ein Bein zu stellen, geschweige denn, ihn körperlich zu bedrohen oder ihn seelisch zu missbrauchen.

Bildlich gesprochen kann man die vierte Dimension mit einem „Wartezimmer“ vergleichen, in dem sich die Menschenseelen versammeln, die an der Schwelle zur Welt der Fünften Dimension stehen.

Doch hier warten sie nicht nur auf ihren „Zug“, der sie weiter – in eine neue hochschwingende Welt – bringt, sondern durchlaufen gleichzeitig ihre letzten Lektionen. Sie festigen das Gelernte in der dreidimensionalen Welt.

Und eine dieser Lektionen ist eben die Umstrukturierung ihres Bewusstseins und ihres Unterbewusstseins auf eine neue Art und Weise bzw. die endgültige Beseitigung der üblichen dreidimensionalen Schablonen und Muster.

Hier wird das Misstrauen allmählich durch Vertrauen ersetzt. Angst wird als „Atavismus“ der dreidimensionalen Welt vollständig überwunden.

Das Ego, das den Menschen in der dritten Dimension kontrolliert hat, wird durch die Seele ersetzt. Sie ist in der Lage, die Energie der Mitmenschen abzulesen und die feinsten Nuancen ihrer Kompatibilität zu erkennen. Infolgedessen wird das wichtigste Verhaltensmotiv des Menschen in der vierten Dimension die Suche nach Gleichgesinnten sein, mit denen er zusammenarbeiten und eine gemeinsame Zukunft aufbauen kann.

Aber dies wird nicht mehr die Einteilung der Menschen in „Freund oder Feind“ sein, wie es in der dreidimensionalen Welt der Fall ist, sondern eine bewusste Auswahl der Menschen nach Interessen und charakterlichen Gemeinsamkeiten bzw. nach ihrer Kompatibilität.

Auf diese Weise werden die Menschen einen Partner zum Zusammenleben oder Berufspartner finden.

Infolgedessen wird ihr Bewusstsein und dann ihr Unterbewusstsein beginnen, völlig andere Energieimpulse, die von Menschen ausgehen, zu registrieren.

Vertrauen, Interesse, Neugier, Sympathie werden die Menschen dazu veranlassen, entweder eine tiefere Beziehung zu bestimmten Menschen aufzubauen, wenn ihre Intuition sie dazu auffordert, oder weiterhin nach Menschen zu suchen, die ihnen im Geiste näher stehen, ohne sich über ungerechtfertigte Erwartungen zu ärgern oder Groll zu hegen.

Allmählich werden die Menschen im „Wartezimmer“ anfangen, in Interessengruppen zueinander zu finden, sodass jeder von ihnen dann in seinen „Waggon“ im Zug in die Fünfte Dimension steigen kann.

An dieser Stelle werden wir heute aufhören.

Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 20. August 2022

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/okno-v-novyy-mir-zal-ozhidaniya-chetvertogo-izmereniya/