Verbundenheit mit der Erde der Fünften Dimension

Hallo, meine lieben Kinder!

In Fortsetzung meiner vorherigen Botschaft werden wir nun einen genaueren Blick auf die energetischen Komponenten des kollektiven Bewusstseins der Menschheit in der Fünften Dimension werfen.

Im Gegensatz zum jetzigen wird es nicht nur verdünnt sein, sondern auch inhaltlich – mental und emotional – völlig anders.

Das kollektive Bewusstsein der Meschheit wird von der Dualität befreit, was bedeutet, dass sich die Weltanschauung der Menschen dramatisch ändern wird.

In diesem neuen Energieraum wird jedes eurer Chakren völlig unterschiedliche Eigenschaften haben, da alle darin eingebetteten dualen Muster in unipolare transformiert werden.

Und jetzt werden wir die Transformation der einzelnen Chakren im Lichte ihrer neuen Schwingungen betrachten.

Wir beginnen mit dem ersten Chakra.

Da das erste Chakra das dichteste in der dualen Welt ist, wird es in der Welt der Fünften Dimension so verdünnt sein, dass es wie eine leuchtende Sphäre aussehen wird, die euren neuen lichtkristallinen Körper mit der Erdoberfläche verbindet.

Während in der Welt der dritten Dimension das erste Chakra den Menschen „erdet“, damit er fest auf dem Boden steht, wird seine Rolle in der Welt der Fünften Dimension, in der ihr euch mit der Kraft der Gedanken und Absichten auf der Erde bewegen könnt, eine völlig andere sein.

Das erste Chakra wird euren Körper mit der Erde durch einen unsichtbaren, sehr flexiblen und mobilen Energiekanal verbinden, sodass ihr euch frei auf der ganzen Erdoberfläche bewegen könnt und nicht nur in eurer unmittelbaren Nähe.

Mit anderen Worten, das erste Chakra wird zu einer Art energetischem „Bindegewebe“, das den Menschen mit der Erde der Fünften Dimension verbindet und im Einklang mit ihr schwingen lässt.

Warum verwende ich den Ausdruck “Bindegewebe”?

Vor allem deshalb, weil eure Verschmelzung mit der Energie der Erde so harmonisch sein wird, dass sie sich in ein einheitliches „Schwingungsgewebe“ verwandeln wird, auf dem eure anderen Chakren ihre Muster „weben“ können.

Aber schon jetzt könnt ihr die energetische Verbundenheit mit eurem Planeten spüren.

Obwohl eure durchschnittlichen Schwingungen noch nicht das Schwingungsniveau der Fünften Dimension erreicht haben, können sie durchaus in Resonanz mit der Erde – in einen einheitlichen Rhythmus – treten, was euch befähigt, euch als Teil der Erde zu fühlen.

Ich empfehle euch, das Gefühl der Verbundenheit mit der Erde in euch zu entwickeln. Das euch helfen, euch mit ihr in den Raum der Fünften Dimension reibungslos und harmonisch zu bewegen.

Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 21. April 2023

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/okno-v-novyj-mir-soedinitelnaya-tkan-s-zemlej-pyatogo-izmereniya/