Tetragonia

  • Beitrags-Kategorie:Vater Absolut

Hallo, meine lieben Kinder!

Heute erzähle ich euch von einer sehr interessanten Zivilisation, die schon lange in eurer Nähe existiert, von der aber die Menschen noch nichts wissen.

Sie heißt Tetragonia. Aus dem Griechischen wörtlich übersetzt heißt es „viereckig“.

Der Name ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass diese Zivilisation im vierdimensionalen Raum existiert, und bei der Brechung bildet dieser Raum etwas Ähnliches wie viereckige Zellen.

Und jede Zelle repräsentiert ein lebendiges, intelligentes Wesen mit dem vierdimensionalen Bewusstsein.

Diese viereckigen Zellen sind miteinander verflochten und bilden eine Art energetische Schicht zwischen der dritten und fünften Dimension rings um die Erde.

Diejenigen von euch, denen es bereits gelungen ist, in die Fünfte Dimension zu wechseln, mussten ausnahmslos durch diese unsichtbaren Partitionen druchsickern.

Sie sind lebendig, beweglich und sehr biegsam.

Mann kann diese Zivilisation bedingt als „Grenzaußenposten“ nennen. Nur eure hohen Schwingungen können als „Pass“ dienen, um die zwischendimensionale Grenze zu passieren.

Die Bewohner von Tetragonia dienen als „Grenzwächter“, die eure „Pässe“ kontrollieren.

Ich denke, dass einige von euch bereits die Kommunikation mit ihnen erlebt haben, als sie in ihren Meditationen versucht haben, in die Welt der Fünften Dimension zu gelangen.

Einige von euch haben es geschafft, andere nicht.

Und dies geschieht, weil die „Grenzwächter“ von Tetragonia manche Menschen als „noch nicht bereit“ für solche Experimente empfinden. 

Sie tun es nicht, weil sie euch nicht durchlassen wollten.

In Wirklichkeit besteht ihre Aufgabe darin, eure Wünsche und Fähigkeiten zu eurem eigenen Wohl zu „checken“.

Da sie sich im Grenzbereich zweier Dimensionen befinden, haben sie gelernt, alle Schattierungen und Nuancen beider Energien – der dritten und fünften Dimension – perfekt zu spüren.

Deshalb sehen und spüren sie, ob jemand in der Lage ist, von der dritten direkt in die Fünfte Dimension zu wechseln, ob er sehr hochschwingenden Energien standhalten kann.

Wenn sie sehen, dass der Übergang für jemanden verheerend sein kann, errichten sie eine energetische Mauer vor ihm, indem sie eine bestimmte Konfiguration aus ihren viereckigen Zellen bilden, sodass der Durchgang zur Welt der Fünften Dimension dicht verschlossen wird.

Diese Zivilisation ist uralt, und einst, als die Menschen mit ihren Schwingungen in die dritte Dimension herabstiegen, überquerten sie auch die zwischendimensionale Grenze mit Hilfe dieser Zivilisation – nur in die andere Richtung.

Die Bewohner von Tetragonia sind Klumpen von hochschwingenden, intelligenten Energien, die nach einem bestimmten Programm existieren: Sie überwachen Schwingungen jener Lebewesen, die versuchen, von einer Dimension zur anderen zu wechseln, damit deren Dimensionswechsel möglichst schmerzlos erfolgt.

Wenn ihre Schwingungen dies zulassen, helfen die Tetragonier ihnen bereitwillig und öffnen den Vorhang zwischen den Welten. Wenn nicht, versperren sie ihnen den Weg.

Wenn ihr möchtet, meine Lieben, könnt ihr mit den Bewohnern dieser erstaunlichen Zivilisation kommunizieren und ihre freundlichen, warmen Energien wahrnehmen.

Dazu müsst ihr sie einfach während einer Meditation anrufen.

Bittet sie, euch bei euren Übergängen in die Fünfte Dimension zu helfen und bedankt euch bei ihnen für ihre Unterstützung.

Sie sind sehr freundliche Wesen, und sie werden gern mit euch kommunizieren.

Ich segne euch und liebe euch unendlich!

Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 23. Mai 2019

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/parallelnye-miry-tetragoniya/