Ohne Maske und ohne Verzierung

  • Beitrags-Kategorie:Vater Absolut

Hallo, meine lieben Kinder! 

Es ist an der Zeit, das für euch wichtigste Thema anzusprechen. Dies wird euch helfen, all eure Ängste, euer Misstrauen gegenüber dem Leben und die in eurem Unterbewusstsein tief verborgenen Emotionen der dreidimensionalen Welt aufzudecken.

Wenn ihr euch von ihnen nicht vollständig befreit, wird es für euch schwierig sein, euch weiter zu entwickeln. In den nächsten Botschaften werde ich euch aufzeigen, wie ihr dies bewältigen könnt.

Wir haben schon oft darüber gesprochen, wie schwierig es für den Menschen ist, sich selbst in die Rolle eines Beobachters zu versetzen, um sein wahres Ich zu erkennen – ohne Maske und ohne Verzierung.

Derjenige, der sich von all seinen Fehlern und Emotionen der dreidimensionalen Welt bereits vollständig befreit fühlt, ist deren Gefangener. In Wirklichkeit hat er nur „Schönheitsreparaturen“ an seinem „Haus“, d.h. an seinem Bewusstsein, durchgeführt. Er hat seine Fassade ausgebessert und gestrichen, aber hinter diesem schönen Bild, im Inneren, bliebt alles beim Alten. Ja, seine Macken sind für andere und sogar für ihn selbst nicht sichtbar, aber nicht, weil sie bereits vollständig beseitigt sind, sondern weil er sie tief in seinem Unterbewusstsein vergraben hat und sich diese nicht eingestehen will, nicht einmal sich selbst gegenüber.

Und viele von euch spüren es. Denkt an euer Misstrauen gegenüber Menschen, die ihre eigene Reinheit und Spiritualität preisen. Das liegt daran, dass ihr nicht mehr die Worte, sondern die Energie dieser Menschen lest. Ihre Schwingungen sind in der Regel sehr niedrig und entsprechen überhaupt nicht dem, was sie über sich selbst behaupten. So manifestiert sich genau die „spirituelle Arroganz“, von der ich bereits in einer meiner Botschaften gesprochen habe.

Diese Menschen sind sich jedoch dessen nicht bewusst, denn sie tun es nicht aus Böswilligkeit oder dem Wunsch, euch zu täuschen. Sie werden in Wirklichkeit von der Angst in all ihren Erscheinungsformen getrieben, schwach, schlecht, nichtgeistig zu erscheinen… Diese Menschen verstecken sich unbewusst hinter dem schönen, selbst geschaffenen Bild, dem sie gerne entsprechen würden.

Aber um dies in der Realität zu erreichen, brauchen Menschen nicht schöne Worte und Narzissmus, sondern unermüdliche Arbeit. Und diese Arbeit sollte für andere Menschen unsichtbar sein, damit sie ihre Energien nicht hineinbringen. Diese Arbeit sollte in der Stille erfolgen. Jeden Tag arbeitet ihr hart daran, den „Keller“ eures Unterbewusstseins zu „entrümpeln“.

Ihr könnt nicht an einem Tag oder gar in einem Jahr den ganzen „Müll“ der dreidimensionalen Welt loswerden, der sich in diesen „Kellern“ über viele, viele Jahrhunderte angesammelt hat. Dort hat er sich allmählich niedergelassen und ist buchstäblich verdichtet worden.

Das sind „Blockaden“, die eure feinstofflichen Körper verschmutzen und euer Bewusstsein verstopfen. Und jetzt ist es an der Zeit, all diese dunklen Energieklumpen aufzulösen, all eure Ängste ans Tageslicht zu holen und euch von ihnen für immer zu befreien.

Und wir werden es schrittweise tun, damit von ihnen kein einziges „Staubkörnchen“ übrig bleibt, das erneut Emotionen, die ihr bereits durchlebt habt, hervorrufen könnte.

An dieser Stelle werden wir heute aufhören. 

Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen. 

Empfangen von Marta am 23. August 2018 

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/zavershenie-perekhoda-bez-masok-i-prikras/