Ohne auf das Ergebnis zu warten

  • Beitrags-Kategorie:Vater Absolut

Hallo, meine lieben Kinder!

Heute möchte ich mit euch über Energien aus einem etwas anderen Blickwinkel sprechen.

Warum nehmen Menschen die gleiche Energie unterschiedlich wahr?

Sie sehen sie nicht nur in unterschiedlichen Farben oder Formen, sondern nehmen ihre physische Manifestation unterschiedlich wahr. Manche spüren sie auf unterschiedlichen Chakren.

Dafür gibt es mehrere Gründe, aber der wichtigste von ihnen ist, dass diese Menschen ein starkes Vorstellungsvermögen haben,

das ihnen nicht nur Bilder oder Sinnbilder, sondern sogar körperliche Empfindungen „unterjubelt“.

Meistens kommt es vor, dass ein Mensch diese oder jene Energie UNBEDINGT sehen und fühlen und sich so von seiner Spiritualität überzeugen möchte.

Ein solcher Wunsch beruht in der Regel entweder auf Selbstzweifel oder umgekehrt auf einem übertriebenen Selbstwertgefühl.

Diese scheinbar gegensätzlichen Eigenschaften haben in Wirklichkeit die gleiche „Wurzel“: Unfähigkeit des Menschen, sich selbst objektiv einzuschätzen.

In Wirklichkeit müsst ihr, um das richtige Ergebnis zu erzielen, euren Verstand komplett ausschalten und euch dem Willen der Seele oder, anders gesagt, eurer Intuition hingeben.

Dies ist der einzige Weg, wie ihr zu einem nicht wertenden Urteil gelangen könnt. Ihr übertragt euren feinstofflichen Sinnesorganen das Recht, mit Göttlichen Energien zu interagieren, weil das menschliche Ego fast nie objektiv ist.

Sobald sich das Ego der Seele überlegen fühlt, strömen Astralentitäten in euren Energieraum.

Und es müssen nicht unbedingt Entitäten des unteren Astrals sein, die, so denke ich, die meisten, die diese Website lesen, schon längst losgeworden sind.

Höchstwahrscheinlich handelt es sich dabei um Entitäten der oberen Astralschichten, die sich der energetischen Veränderungen auf eurem Planeten bewusst sind.

Und weil sie auch am Aufstiegsprozess teilnehmen wollen, nehmen sie Kontakt zu erwachten Menschen auf.

Dafür haben sie jede Menge „Möglichkeiten“, denn sie sind in der Lage, den Menschen nicht nur energetisch zu beeinflussen, sondern auch ganze „Theaterstücke“ darbieten, von denen ich euch bereits in meiner Botschaftsreihe über die Astralwelt erzählt habe.

Wenn also beispielsweise die Schwingungsebene eines Menschen nicht die Ebene einer Göttlichen Energie erreicht, können Vertreter des oberen Astrals durchaus die Gelegenheit nutzen, deren Platz einzunehmen.

Sie beginnen nicht nur, demjenigen, der sie wirklich sehen möchte, Bilder zu zeigen, sondern beeinflussen auch seine feinstofflichen Körper, wodurch er bestimmte, manchmal fast körperliche Empfindungen erleben kann.

Deshalb, ihr Lieben, um nicht in die Gefangenschaft der Astralentitäten zu geraten, müsst ihr Vorsichtsmaßnahmen treffen.

Und die wichtigste von ihnen ist eure emotionale Distanziertheit in dem Moment, in dem ihr anfangt, mit einer der Energien zu arbeiten.

Nur so erhaltet ihr eine objektive Selbsteinschätzung.

Und um dies zu erreichen, ist es notwendig, im ruhigen und harmonischen Zustand jene Energie anzurufen, die ihr aktuell braucht, OHNE AUF DAS ERGEBNIS ZU WARTEN.

Versucht, all eure Gedanken und Emotionen hinsichtlich dieser Energie vollständig loszulassen.

Lasst sie in euer Göttliches „Gefäß“ eintreten und selbst entscheiden, nachdem sie eure Schwingungen „gescannt“ hat, ob ihr bereit seid, mit ihr zu interagieren oder nicht.

Die Initiative muss immer von den intelligenten hochschwingenden Energien ausgehen, die niemals Fehler machen und sich immer in Resonanz mit den Gesetzen des Universums befinden.

An dieser Stelle werden wir heute aufhören.

Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 4. Dezember 2023

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/okno-v-novyj-mir-ne-ozhidaya-rezultata/