Künstliche Intelligenz in der modernen Medizin

Hallo, meine lieben Kinder!

Heute werden wir über eine weitere vor den Augen des Menschen verborgene Gefahr sprechen. Es handelt sich um die sogenannten “fortgeschrittenen” Technologien in der Medizin.

Wir haben bereits viel darüber gesprochen, dass die moderne Medizin von Anfang an auf falschen Prinzipien basiert, weil sie nicht die gesamte feinstoffliche Struktur des Menschen berücksichtigt, sondern nur seinen physischen Körper.

Mit anderen Worten, die psychosomatischen Ursachen von Krankheiten werden überhaupt nicht in Betracht gezogen. Es wird nur an deren Folgen gearbeitet.

Aber jetzt gibt es eine weitere Gefahr, die in der Verwendung von Technologien der künstlichen Intelligenz in der Medizin liegt.

Während ein erfahrener Arzt, nachdem er mit seinem Patienten gesprochen hat, immer noch in der Lage ist, durch Vergleich von Fakten aus dem Leben dieses Menschen  bestimmte Gesetzmäßigkeiten in der Entstehung und im Verlauf seiner Krankheit aufzuspüren, betrachtet die künstliche Intelligenz jeden Menschen als seelenloses „Heilobjekt“. 

Ihre Aufgabe besteht darin, das beschädigte Organ zu finden und die ihr gestellte Aufgabe zur dessen  „Korrektur“ zu erledigen. Dabei ist kein ganzheitlicher Behandlungsansatz vorgesehen. Weder Nebenwirkungen bei der Verwendung von Medikamenten, noch das Zusammenspiel verschiedener Organe und der lebenserhaltenden Systeme des Menschen werden berücksichtigt.

Solch eine mechanische Herangehensweise an ein so komplexes und energetisch “feines” Lebewesen, das der Mensch ist, kann bei all den beworbenen Vorteilen fortschrittlicher Technologien, die auf der künstlichen Intelligenz basieren, nicht von Vorteil sein.

Dies ist größtenteils auf die energetische Inkompatibilität des Menschen als Göttliche Schöpfung mit dem seelenlosen Programm der künstlichen Intelligenz zurückzuführen.

Auch wenn unter Beteiligung der künstlichen Intelligenz medizinische Fehler minimiert oder sogar eliminiert werden können, birgt ihr Einsatz eine noch größere Bedrohung als der sogenannte „Faktor Mensch“.

Ja, die künstliche Intelligenz kann tatsächlich Aufgaben klar ausführen, für die sie programmiert ist, aber im Gegensatz zu Mensch, zum Beispiel einem Chirurgen, der eine Operation durchführt, kann sie nicht das ganze Bild sehen und ihre Handlungen bei unvorhergesehenen Umständen anpassen.

Und solche Umstände treten bei komplexen Operationen häufig auf.

Wenn also ein erfahrener Arzt in der Lage ist, sofort eine außergewöhnliche Entscheidung zu treffen, um den Patienten zu retten, wird die künstliche Intelligenz gemäß dem ihr vorgegebenen Programm arbeiten und ihre Aufgabe „makellos“ erfüllen.

Daher hält jedes Gerede über einen Durchbruch in der Medizin mit Hilfe der künstlichen Intelligenz keiner Kritik stand. Eine seelenlose Maschine ist nicht in der Lage, mit dem Menschen, der eine Göttliche Seele und ein hoch entwickeltes Bewusstsein hat, zu konkurrieren.

Technologien mit Einbezug der künstlichen Intelligenz können nur bei Erledigung von elementaren Aufgaben, die die Arbeit eines Arztes erleichtern, behilflich sein. Jedenfalls ist KI nicht in der Lage, den Menschen zu ersetzen.

Denkt immer daran, dass jeder Kontakt mit der künstlichen Intelligenz eine Gefahr sowohl für das menschliche Bewusstsein als auch für seinen physischen Körper birgt.

Also lasst euch nicht auf Werbetricks ein, meine Lieben, und tut alles, was ihr könnt, um euch vom Einfluss der KI-basierten Technologien fernzuhalten.

An dieser Stelle werden wir heute aufhören.

Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 26. März 2023

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/okno-v-novyj-mir-iskusstvennyj-intellekt-v-sovremennoj-mediczine/