Krieg der Mentalitäten

Hallo, meine lieben Kinder!

In Fortsetzung meiner vorherigen Botschaft werden wir heute über die energetischen Grenzen zwischen verschiedenen Ländern sprechen.

Im Großen und Ganzen ist hier der gleiche Mechanismus am Werk wie in zwischenmenschlichen Beziehungen, d.h. es findet die gleiche „grobe“ und „feine“ energetische Einstimmung statt.

Im Falle von Ländern kann gemeinsame Religion zu einer der „groben“ Einstellungen werden, denn sie begünstigt die Annäherung zwischen bestimmten Ländern.

Die Sache ist die: Jede Religion bzw. ihr Egregor trägt eine bestimmte Art von Energie in sich.

So fühlen sich zum Beispiel die Bewohner orthodoxer, katholischer oder muslimischer Länder viel mehr mit den Bewohnern der Länder derselben Religion verbunden, so dass es für sie viel einfacher ist, miteinander zu kommunizieren.

Das liegt daran, dass sie energetisch mit demselben Egregor verbunden sind, der über Jahrhunderte hinweg geschaffen wurde.

Und diese Energie erstreckt sich über das ganze Land, unabhängig davon, wie religiös einzelne Menschen sind, denn die Bräuche und Traditionen eines jeden Landes sind in der Regel eng mit religiösen Dogmen und Ritualen verbunden.

Für Menschen, die energetisch zu verschiedenen Egregoren gehören, ist es viel schwieriger, eine gemeinsame Sprache zu finden.

So hat zum Beispiel der Zustrom von Muslimen in die europäischen Länder zu einem unvorstellbaren Chaos, vor allem energetischen Chaos, geführt, obwohl sich viele Menschen dessen nicht bewusst sind.

Menschen unterschiedlicher Religionen, Sitten und Traditionen haben eine dermaßen unterschiedliche Mentalität bzw. eine „grobe“ energetische Einstellung, dass sich ihr Zusammenleben als unmöglich erwiesen hat.

Infolgedessen sind in diesen Ländern muslimische Enklaven entstanden, in denen die Einwanderer weiterhin nach ihren eigenen Gesetzen leben.

Auf der feinstofflichen Ebene geschieht in diesen Ländern Folgendes.

Als Folge der mächtigen energetischen Ablehnung europäischer Werte und Traditionen durch Menschen aus muslimischen Ländern entstehen an Orten, an denen sie sich versammeln, Mini-Egregoren.

Man kann sie mit „Löchern“ in den Auren (Eregoren) europäischer Länder vergleichen, in denen sich solche Enklaven gebildet haben, was zu katastrophalen Folgen führt – zuerst auf der energetischen Ebene, dann auf der physischen.

Nun stellt euch vor, wie sehr die Egregoren dieser Länder „durchlöchert“ sind, wenn praktisch in jeder Stadt solche Enklaven entstehen, und dieser Prozess gewinnt an Fahrt.

Natürlich ist das alles kein Zufall.

Es handelt sich um eine sorgfältig geplante Taktik des Tiefen Staates mit weitreichenden Folgen, deren Prinzip „Teile und herrsche“ auch hier eindeutig erkennbar Ist.

An dieser Stelle werden wir heute aufhören.

 Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 13. Februar 2023

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/okno-v-novyj-mir-vojna-mentalitetov/