Einfluss sozialer Institutionen auf das Selbstwertgefühl des Menschen

  • Beitrags-Kategorie:Vater Absolut

Hallo, meine lieben Kinder!

Heute werden wir darüber sprechen, wie euer Selbstwertgefühl von sozialen Institutionen bzw. jeglichen gesellschaftlichen Organisationen beeinflusst wird.

In diesen Einrichtungen manifestiert sich die Dualität der dreidimensionalen Welt am deutlichsten. Schon in der frühen Kindheit – Krippe, Kindergarten, Schule – wird das Kind mit anderen VERGLICHEN. Darauf baut das gesamte Bildungssystem in der dualen Welt auf.

Nun sehen wir uns an, wie sich das Bildungssystem auf der feinstofflichen Ebene manifestiert und welche energetischen Auswirkungen es auf den Menschen hat.

Stellen wir uns ein Kind in einer idealen „Form“ vor: Alle seine Chakren sind vollständig geöffnet, und alle seine feinstofflichen Körper sind gleichmäßig, elastisch und belastbar – ohne einen einzigen Makel. Und so ein reines Wesen – eine Göttliche Schöpfung – landet in einer Krippe oder in einem Kindergarten. Seine Gruppe setzt sich aus einer Vielzahl von Kindern zusammen, und die Erzieherinnen und Erzieher wenden meist jahrhundertealte Methoden an, die auf dem Prinzip „Teile und Herrsche“ basieren.

Auf der feinstofflichen Ebene sieht es so aus, als ob dieses energetisch reine Wesen in ein Sammelsurium aller möglichen Energien gerät, von denen die meisten niedrige Schwingungen haben. Von diesem Zeitpunkt an beginnt sich das Selbstwertgefühl des kleinen Menschen zu entwickeln.

Wenn es das Glück hat, in einem förderlichen Umfeld mit weisen und liebevollen Pädagogen zusammenzukommen, die die zarten Seelen ihrer Zöglinge schätzen und versuchen, die Individualität jedes einzelnen von ihnen zu entdecken, wird sich die Persönlichkeit des Kindes in die richtige Richtung entwickeln. Das Kind wird lernen, sich selbst und andere zu respektieren, indem es sich in seinem eigenen Tempo entwickelt und nicht auf andere zurückblickt. Und dann wird es seine energetische Reinheit lange bewahren können.

Meistens befindet sich das Kind unter Bedingungen, die alles andere als ideal sind. Schon von klein auf ist es von Energien wie Aggression, Neid, Gier, Eifersucht und Verurteilung umgeben, und sie kommen sowohl von anderen Kindern als auch von Erwachsenen.

Diese negativen Emotionen beginnen allmählich, die Aura des Kindes zu zerstören und sich in seinem Energieraum einzunisten. Sie bilden Blockaden – konzentrierte Klumpen bestimmter Energien.

Da Energien aber keine Stagnation dulden, beginnen sie auf der Suche nach einem Ausweg im persönlichen Raum des Kindes zu zirkulieren, und das Kind beginnt seinerseits, Energien, die sich in ihm niedergelassen haben, nach außen auszustrahlen.

Das Gesetz der Reflexion beginnt mit voller Wucht zu wirken…

Und je weiter, desto mehr.

In der Schule, an der Universität, im Beruf muss der Mensch seine Position mehr und mehr verteidigen und seinen Selbstwert ständig erhöhen, um nicht schlechter als andere zu sein – nicht weniger attraktiv und erfolgreich als seine Klassenkameraden und später Arbeitskollegen.

Wie Gewichte legt sich der Mensch Energien der dreidimensionalen Welt nach und nach zu. Sie ziehen ihn nach unten und hindern seine Seele, die innere Freiheit zu erlangen und zu beginnen, mit völlig anderen Interessen, denen die hochschwingenden Energien zugrunde liegen, zu leben.

Dem Menschen kommt es nicht in den Sinn, dass sein Selbstwertgefühl auf anderen – geistigen – Werten basieren sollte und nicht auf künstlichen, die seiner Seele völlig fremd sind und die ihm die Gesellschaft seit seiner Kindheit eintrichtert. Stattdessen basiert sein Selbstwertgefühl auf solchen Konzepten wie profitable Arbeit, Prestige, materieller Wohlstand und vieles mehr. Diese Dinge sind in der dreidimensionalen Welt zum Symbol für Erfolg geworden, zu deren unfreiwilliger Geisel der Mensch geworden ist.

Er erkennt nicht, dass er ENERGETISCH bereits von der Konsumgesellschaft versklavt ist und nur jene Energien anzieht, die sich sein ganzes Leben lang in ihm eingenistet und festgesetzt haben.

Er ist nicht länger in der Lage, die reinen, hochschwingenden Energien anzuziehen, die ihn auf eine andere Daseinsebene bringen können.

Und jetzt, um diese Situation zu ändern, muss er sein Selbstwertgefühl ändern und sich nicht mehr an äußeren, sondern an inneren Kriterien orientieren.

Nun ist eine solche Zeit gekommen. Viele Menschen auf eurem Planeten erleben gerade eine massive Umbewertung der Werte, und dieser Prozess beinhaltet eine Veränderung der Selbstwertgefühlskriterien.

An dieser Stelle werden wir heute aufhören.

Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 15. März 2019

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/probuzhdenie-chelovechestva-vliyanie-na-samootsenku-cheloveka-sotsialnykh-institutov/