Wenn es sich plötzlich herausstellt, dass der Freund…

  • Beitrags-Kategorie:Vater Absolut

Hallo, meine lieben Kinder!

Heute werden wir ein Thema besprechen, das für viele von euch ziemlich schmerzhaft sein kann. Ich möchte, dass ihr diese Botschaft mit offenem Herzen, mit reiner Seele und mit voller Akzeptanz lest: Jedes Lebewesen auf der Erde hat das Existenzrecht.

Es handelt sich um Menschen, die plötzlich erkennen, dass unter ihren Verwandten und Freunden Reptiloiden sind.

Besonders schmerzhaft kann das für diejenigen sein, die erkennen, dass ihr Ehemann, ihre Ehefrau oder ihr Kind zu diesen Kreaturen gehört.

Es gibt eine ganze Reihe von solchen Menschen um euch herum, denn zu euch – den alten, reinen, erhabenen Seelen – wurden sie angezogen.

Ich habe meine vorherigen Botschaften zu diesem Thema nicht mit dem Ziel diktiert, euch zu erschrecken oder in euch das Gefühl der Feindseligkeit gegenüber Reptiloiden zu erzeugen, sondern damit ihr die reale Situation, die jetzt auf der Erde herrscht, seht und lernt, euch richtig zu verhalten.

Eingangs möchte ich einen Vorbehalt aussprechen, dass sich die oberste Kaste der Reptiloiden fernhält, und es fast unmöglich ist, ihre Vertreter im normalen Leben zu treffen.

Reptiloiden, die sich neben euch befinden, sind die sogenannten „einfachen Soldaten“. Sie sind selbst Opfer. Ihr Bewusstsein wird „von oben“ kontrolliert. Sie handeln nach Programmen, die ihrer Hierarchieebene entsprechen.

In der Regel sind das sehr anständige, gesetzestreue „Menschen“, die ihre Familie lieben, aber sehr praktisch veranlagt sind und jedem spirituellen Wissen verschlossen bleiben.

Und natürlich haben sie euch aus einem bestimmten Grund als Lebensgefährten auserkoren: Nach dem ihrem Bewusstsein innewohnenden Programm müssen sie euch ständig „vom Himmel zur Erde herunterbringen“. Das tun sie während eures gemeinsamen Lebens, um eure Gedanken und Aktionen ausschließlich in den materiellen, praktischen Kanal zu lenken.

Aber versucht es von der anderen Seite zu betrachten. Wie stark, mutig, weise und liebevoll müssen eure Seelen sein, um so einen schwierigen Weg gewählt zu haben, nämlich das Zusammenleben mit einem Reptiloiden!

Nicht jeder ist in der Lage, ein solches Hindernis auf dem Weg zum Licht zu überwinden, aber diejenigen, die jetzt meine Botschaft lesen, haben es geschafft.

Und jetzt, wo ihr wisst, wie komplex die Welt ist und wie eng „jede Nische darin besetzt ist“, solltet ihr eurem Lebenspartner nicht böse sein und ihm keine Schuld an etwas geben, woran er nicht schuld ist.

Im Gegenteil, ihr solltet mit ihm Mitgefühl haben und ihn verständnisvoll behandeln. Er „kann nicht über seinen Schatten springen“, weil sein Bewusstsein ihm nicht gehört.

Andererseits dürft ihr nicht dem Reptiloiden erlauben, euer Bewusstsein zu kontrollieren. Ihr müsst den Weg weitergehen, den eure Seele gewählt hat, ohne sie in die Sklaverei anderer abzugeben.

Und wenn euer gemeinsames Leben euch beiden passt, dann müsst ihr nur euer Nest gemeinsam pflegen, „scharfe Ecken“ und Unterschiede in der Lebensauffassung sorgfältig meiden.

Mit anderen Worten, ihr müsst „stillhalten“, eure innere Welt vor Reptiloiden beschützen und ihnen nicht erlauben, das, was für euch heilig ist, zu kritisieren.

Lasst euren Reptiloiden-Ehepartner weiterhin die praktischen Angelegenheiten der Familie, die ihm nah und verständlich sind, erledigen. Seid ihm dankbar, dass er oder sie auf diese Weise freie Zeit für euer spirituelles Leben schafft.

Versucht, das Gleichgewicht in eurer Beziehung zu finden und schafft in der Familie eine Atmosphäre, in der jedes Mitglied seinen Interessen nachgehen kann, aber gleichzeitig die Interessen anderer respektiert.

Ich glaube, meine Lieben, an eure Weisheit, Geduld und Liebe, die euch helfen werden, in jeder Situation die richtige Lösung zum höchsten Wohle aller zu finden.

Euer euch unendlich liebender Vater Absolut hat zu euch gesprochen.

Empfangen von Marta am 25. Dezember 2018 

Quelle: https://vozrojdeniesveta.com/sliyanie-dvukh-mirov-esli-drug-okazalsya-vdrug/